Innovative Gesundheitsmodelle werden hier alphabetisch sortiert. Sie können sie jedoch entweder nach einem einzelnen Schwerpunkt, nach einer Organisationsform des Modells, nach einem bestimmten Bundesland filtern oder gezielt die Suche benutzen.

Suchkriterien für Modelle


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /home/www/innovative-gesundheitsmodelle.de/wp-content/plugins/code-snippets/php/snippet-ops.php(446) : eval()'d code on line 93

Regionales Versorgungskonzept Lippe – Gesundheitshelfer in Lippe

Schon seit einigen Jahren wird im Kreis Lippe (345.000 Einwohner) in Ostwestfalen die Zukunft der medizinischen Versorgung erprobt. Klinikum Lippe und Ärztenetz Lippe haben gemeinsam ein sektorenübergreifendes Case Management entwickelt und implementiert. Die ursprüngliche Zielgruppe (geriatrische Patienten) wurde inzwischen auf chronisch kranke Erwachsene mit komplexen Versorgungsverläufen erweitert. Mittlerweile sind belastbare Versorgungsstrukturen entstanden: Weiterqualifizierte…

Mehr lesen »

Seniorengenossenschaft Riedlingen e.V.

Die Seniorengenossenschaft Riedlingen beschäftigt seit 1991 ca. 130 Senioren als qualifizierte Freiwillige, die Pflege und hauswirtschaftliche Unterstützung zu Hause, in zwei Wohnanlagen sowie in zwei Tagespflegegruppen erbringen. Das Angebot umfasst außerdem die ambulante Betreuung von Demenzkranken, einen Essensdienst sowie weitere unterstützende Leistungen.

Mehr lesen »

Solimed – Unternehmen Gesundheit GmbH & Co. KG

Dem Ärztenetz solimed in Solingen gehören insgesamt 70 Haus- und Fachärzte und die drei Solinger Kliniken an. Das Netz nutzt eine einheitliche Praxissoftware, die eine elektronische Kommunikation inklusive elektronischer Patientenakte ermöglicht. In einem Modellprojekt wird die Verbesserung der Zusammenarbeit mit pflegerischen Einrichtungen in Solingen erprobt.

Mehr lesen »

Stiftung zur Förderung der ambulanten ärztlichen Versorgung in Thüringen

Um der hausärztlichen Unterversorgung entgegenzuwirken, können Ärztinnen und Ärzte in Thüringen für ca. zwei Jahre als Angestellte in einer komplett ausgestatteten und finanzierten Stiftungspraxis tätig sein, ohne sich mit betriebswirtschaftlichen oder organisatorischen Fragen der Niederlassung beschäftigen zu müssen. Nach dieser Phase können sie die Praxis käuflich erwerben und eigenverantwortlich weiterführen.

Mehr lesen »
Es gibt keine Resultate.